Kosmetik

Das Geheimnis der Smokey Eyes

Smokey Eyes schminken

Die Augen gehören zu der Partie des Gesichtes, die am meisten beachtet wird. Man sagt nicht umsonst, die Augen wären der Spiegel der Seele. An ihnen kann man erkennen, ob jemand gute oder schlechte Laune hat und oft verlieben sich Personen als ersten in die Augen einer anderen Person.

Die Augen sind also für uns Menschen sehr wichtig. Aus diesem Grund gibt es einige Möglichkeiten, sie noch mehr zu betonen. Zu den beliebtesten Varianten gehören definitiv die Smokey Eyes. Durch den Kontrast zwischen den dunklen Smokey Eyes und dem Weiß der Augen werden sie perfekt in Szene gesetzt und man bekommt einen unglaublich tiefen Blick. Smokey Eyes sind natürlich im Nachtleben beliebt, denn Sie betonen die Augen stark und lassen die Trägerin verrucht wirken. Man kann Smokey Eyes jedoch auch tagsüber tragen. Natürlich sollten sie dann etwas dezenter gehalten werden. Die klassischen, intensiven Smokey Eyes sind in schwarz gehalten. Für die natürlichere Variante, welche man tagsüber gut tragen kann, sind verschiedene Braun- oder auch Grautöne zu empfehlen.

Benötigte Produkte für Smokey Eyes

Zuerst sollte man sich natürlich die verschiedenen Produkte zulegen, die man zum Schminken der Smokey Eyes benötigt. Dazu gehört auch eine Lidschatten-Base. Diese macht den darauf folgenden Lidschatten haltbarer und intensiviert die Farbe. Das Wichtigste ist aber natürlich der Lidschatten. Hier sollte man sich erst überlegen, in welcher Farbe man die Smokey Eyes schminken möchte. Daraufhin sollte man sich für zwei Lidschattenfarben entscheiden – eine hellere und eine dunklere, also beispielsweise Schwarz und Grau. Außerdem sollte man einen Eyeliner bereit legen. Man kann entweder einen Kajalstift oder auch einen flüssigen Eyeliner nehmen. Er sollte jedoch immer die dunkelste Farbe bei diesem Augen-Make-up sein – also bei klassischen Smokey Eyes ein schwarzer Eyeliner und ein dunkelbrauner Eyeliner bei bräunlichen Smokey Eyes. Als Letztes sollte man sich eine gute schwarze Mascara zulegen, welche intensives Volumen spendet. Es wäre außerdem sinnvoll, sich einige Kosmetiktücher, Q-Tips und Make-up-Entferner bereit zu legen, falls man etwas korrigieren muss.

Schminkanleitung für Smokey Eyes

Am Anfang sollte man bedenken, dass es gut möglich ist, dass einige schwarze Puderpartikel vom Lidschatten während des Schminkens auf die restliche Gesichtshaut fallen und somit schwarze Flecken im Gesicht entstehen könnten. Daher ist es sinnvoll, am Anfang die Smokey Eyes zu schminken und erst anschließend das restliche Gesicht (Foundation etc.).

Step 1:
Wenn man nun bereit ist, sollte man als erstes die Lidschatten-Base auftragen. Diese kann man mit dem Finger oder auch mit einem Pinsel auftragen. Man muss sie dünn auf dem gesamten Lid verteilen.

Step 2:
Am besten hält man ein Kosmetiktuch unter die Augen, damit nicht allzu viel Lidschattenpartikel auf die Gesichtshaut treffen. Auf dem gesamten Lid wird nun der hellere Farbton aufgetragen. Dies gelingt am besten mit einem Lidschattenpinsel. Wenn dies erledigt ist, kann man mit dem dunkleren Farbton weiter machen. Dieser wird nun vom beweglichen Augenlid bis zur Mitte des Augenlids aufgetragen. Man sollte versuchen, dass es nach außen “ausläuft”. Um keine allzu harten Übergänge zu schaffen, sollte man die Farbverläufe mit einem Lidschattenpinsel verwischen, damit alles schön ineinander läuft.

Step 3:
Anschließend sollte man am oberen und unteren Wimpernkranz eine Linie mit dem Eyeliner ziehen. Das umrundet die Augen und intensiviert das Augen-Make-up nochmal.

Step 4:
Nun sollte man die Wimpern mit Mascara tuschen. Es ist dabei zu empfehlen, dass man Sie jeweils zweimal tuscht, um ein intensiveres Ergebnis zu erzielen.

Step 5:
Als letztes kann man kleine Fehler mit Make-up-Entferner und Q-Tips entfernen.

Gutes Gelingen!